Capoeira Projekt Brühl-Beurbarung

Rund 20 % der Freiburger Schüler kommen aus Familien mit den vielfältigsten Migrationsgeschichten und viele sind noch nicht lange hier. Benachteiligung, Ausgrenzung und fremdenfeindliche Haltungen sind leider auch bei uns im Alltag zu spüren.

Damit alle Jugendlichen individuell und lebensnah unterstützt werden können, arbeitet der Verein Südwind e.V. nicht nur mit verschiedenen Methoden, beispielsweise erlebnispädagogisch und mit neuen Medien, sondern vor allem auch immer wieder an neuen Konzepten und mit den unterschiedlichsten Partnern.

Die meisten der Projekte werden in Kooperation mit Schulen oder anderen Jugendeinrichtungen realisiert um gemeinsam einen großen Personenkreis erreichen und gleichzeitig einen Synergieeffekt für den Einsatz aller Kräfte erzielen zu können.
Teil dieser Kooperationen ist auch die Nachmittagsbetreuung an der Lortzingschule im Stadtteil Brühl-Beuurbarung.

Im Rahmen dieser Schulkindbetreuung bekommen Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse einmal wöchentlich Capoeira-Unterricht von Jens Ulbrich von „Meia Lua Inteira“. Zu den Grundsätzen der Arbeit von Südwind e.V. gehört es die Integration zu fördern, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz entgegenwirken, interkulturelles Lernen zu stärken und unsere multikulturelle Gesellschaft erlebbar zu machen und sie aktiv zu gestalten.

Und dafür ist Capoeira bestens geeignet!