Capoeira Projekt Landwasser

Die Albert-Schweitzer-Schule III ist als Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen (SBBZ Lernen) in ganztägiger Struktur konzipiert. Von den Sozialdaten im Stadtteil ausgehend als auch von den Lernvoraussetzungen der ca. 100 Schülerinnen und Schüler aus vielen Nationen, die derzeit die Schule besuchen, ist die Schule vom Ministerium für Kultus und Sport als Einrichtung mit besonderen sozialen und pädagogischen Aufgabenstellungen anerkannt.

Den täglich großen Herausforderungen stellen sich die Lehrkräfte, externen Partner, Unterrichtshelfer, Jugendbegleiter und Ehrenamtliche hoch motiviert und stark engagiert. Das gemeinsame Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen zu stärken für eine breit gefächerte Teilhabe an wichtigen gesellschaftlichen Bereichen und sie fit zu machen für eine weitgehend selbständige Lebensführung.

Einer der externen Partner, der hierzu seinen Teil in Form eines wöchentlichen Nachmittagsangebotes beiträgt, ist Jens Ulbrich von „Meia Lua Inteira“, der die Kinder in der brasilianischen Kampf- und Tanzkunst Capoeira unterrichtet.